20.08.2018
Banner

Kolbenente

Netta rufina - Die Kolbenente zählt zu den Tauchenten und kommt hauptsächlich in Mittelasien vor, in Mitteleuropa ist sie erst seit gut 100 Jahren zu finden. In Deutschland brütet sie in größerer Zahl z. B. am Bodensee, aber auch in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kann man sie antreffen, insgesamt ist sie aber recht selten in Deutschland. Auffällig bei der männlichen Kolbenente ist der rote Schnabel und das rote Auge, in der Größe ist sie vergleichbar mit einer Stockente.

Männliche Kolbenente

Männliche Kolbenente


Ein Kolbenenten-Erpel schaut etwas skeptisch in die Kamera

Ein Kolbenenten-Erpel schaut etwas skeptisch in die Kamera


Männliche Kolbenente (Netta rufina)

Männliche Kolbenente (Netta rufina)


Kolbenente auf der Aach in Singen (Hohentwiel)

Kolbenente auf der Aach in Singen (Hohentwiel)





Partnerseiten:Alpenblumen.info Alpen-Info.net Frankreich-Info.com Franzoesische-Alpen.com Mein-Frankreich.net Provence-Info.net Wehler.eu
© Bastian Wehler 2018 :: Für den Inhalt externer Links bin ich nicht verantwortlich.